Aktuelle Änderungen - Suchen:

Wichtige Seiten

Hilfestellungen

Externe Links

Alle Inhalte dieses Wikis, soweit nicht anders angegeben, unter Creative Commons CC-BY-SA

20140602Bilder-Ringvorlesung-Uni-Paderborn

Inhaltsverzeichnis (hide)

  1.   1.  Was ist das?
  2.   2.  Bilder
  3.   3.  Weiterführende Links

1.  Was ist das?


Auf dieser Seite finden sich ein paar Bilder von der Gastvorlesung "Daten, Macht und Kontrolle in der internationalisierten Polizeiarbeit: Das Beispiel Europol" an der Uni Paderborn, stattgefunden am 2.6.2014.

Als Teil einer Ringvorlesung unter dem Titel "Never being alone again. Überwachung zwischen Albtraum und Utopie", organisiert von Jutta Weber.

Gäste/Vortragende waren:

  • Jan Ellermann, Datenschutzbeauftragter bei Europol
  • Eric Töpfer, Institut für Menschenrechte

2.  Bilder


3.  Weiterführende Links


Nur ein paar wenige ...

  • Über den Datenaustausch und Datenlieferungen zwischen Europol, BKA, Interpol und US-Militärs und anderer US-Behörden - sehr heikel!:

https://netzpolitik.org/2014/bundesregierung-bestaetigt-datentauschring-von-bka-europol-interpol-und-us-militaer-zu-identifizierten-auslaendischen-terroristen/

  • Über die Datenanalyse-Änderungen bei Europol und die Sammlung von diskriminierenden Daten u.a. zu ethnischen oder sprachlichen Zugehörigkeiten von Menschen:

https://netzpolitik.org/2014/nach-umstrukturierung-ihrer-datensammlung-verarbeitet-europol-weiterhin-daten-zu-rassischer-oder-ethnischer-herkunft/

  • Über den Vorstoß Europols, zunehmend Online-Trojaner (staatliche Computerwanzen) EU-weit einzusetzen:

https://netzpolitik.org/2013/hacking-back-cyber-chef-von-europol-fuer-grenzueberschreitende-trojaner-auch-bei-cyberkriminalitaet/

  • Von der Verweigerung Europols, in Sachen NSA- und GCHQ-Ausspähung gegen EU-Behörden aktiv werden zu wollen:

https://netzpolitik.org/2013/europol-ermittelt-nicht-zur-spionage-in-operation-socialist-es-fehle-auftrag-von-eu-mitgliedstaaten/

  • Wie die Bundesregierung in Deutschland unzulässige Rasterfahndungen an Europol auslagert oder zumindest deren Rastertools(-Ergebnisse) nutzt, bei der Beantwortung von parlamentarischen Nachfragen dazu aber rumschwurbelt und der Meinung ist, "Rasterfahndung" und "Data Mining" sei etwas grundsätzlich verschiedenes:

https://netzpolitik.org/2013/data-mining-data-fusion-und-jetzt-sogar-twitter-was-kann-das-neue-cybercrime-centre-bei-europol/

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 03.06.2014 08:12 Uhr