Aktuelle Änderungen - Suchen:

Wichtige Seiten

Hilfestellungen

Externe Links

Alle Inhalte dieses Wikis, soweit nicht anders angegeben, unter Creative Commons CC-BY-SA

20150228Solidaritaetsbrief-Chelsea-Manning

Inhaltsverzeichnis (hide)

  1.   1.  Worum geht es?
  2.   2.  Deutsche Fassung
  3.   3.  Englische Fassung

1.  Worum geht es?


Chelsea Manning, vormals Bradley Mannings, sitzt seit 2010 in Haft, seit sie nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Informationen geleakt haben soll, die u.a. schwere Kriegs- und Menschenrechtsverbrechen der USA dokumentieren.

Wir haben am 28. Februar 2015 einen Solidaritätsbrief an Chelsea Manning geschrieben.

2.  Deutsche Fassung


Liebe Chelsea Manning,

mit diesem Brief möchten wir dir von der Gruppe "freiheitsfoo" aus Deutschland gute und herzliche Grüße senden.

In unserer Gruppe versuchen wir uns für die Menschenrechte auf Privatsphäre und für das gute Recht, alleine gelassen zu werden einzusetzen. Das letztere, also das Recht auf Einsamkeit hat unser Verfassungsgericht sogar einmal in einem Grundatzurteil als Grundrecht definiert, denn ohne einen letzten Rückzugsraum, den ein Mensch selbst besitzt, kann er sich nicht frei und selbstverantwortlich als Mensch entfalten. Und ohne die Chance auf Selbstbestimmung und eigene Entfaltung ist keine freie und demokratische Gesellschaft möglich.

Warum schreiben wir dir das alles?

Unabhängig von dem, was dir nachgesagt oder wozu du ein Geständnis abgelegt hast:

Wir haben einen großen Respekt und eine große Achtung vor dem, was du getan hast!

Wir finden, dass die Offenlegung von Menschenrechtsvergehen und Kriegsverbrechen einer Gesellschaft oder der Menscheit im Ganzen überhaupt erst überhaupt die Chance bietet, darüber zu diskutieren und die dafür Schuldigen herauszufinden und sie vor Gericht zu stellen.

Und darum: Danke für dein Tun!

Wir wünschen dir innigst, dass es dir gut geht und dass das weiter so bleibt, dass man dich fair und menschlich behandelt und dass eine Zeit kommen wird, in der Taten der Menschlichkeit auch als solche anerkannt und die Menschen dahinter geachtet und gewürdigt werden.

Herzliche Grüße von den Menschen von freiheitsfoo - wir denken an Dich.

3.  Englische Fassung


Dear Chelsea,

we are a bunch of people active in the civil rights group "freiheitsfoo" (freedom foo) in Germany and we would herewith like to send you all the best and cordial wishes from Germany.

In our group, we fight for the human right to privacy and for the right to be left alone. The latter - the right to be left alone - has even been defined by the German consitutional court as a basic human right since, without a private space into which we can withdraw, the human being is not in a position to develop in a free and self-determined manner. As such, without the possibility for self-determination and self-development, the establishment of a free and democratic society is not possible.

Wherein lies our motivation to send you these words?

Regardless of what has been said about you or what you have made a confession for: We highly respect you and immensely appreciate what you have done.

We are of the opinion that the disclosure of human rights infringements and war crimes is the first necessary step in enabling a society, or humankind in general, to discuss these violations publicly, to find the culprits and to bring them to court.

This is the reason why would like to extend a massive thank you to you.

We are hoping that you are doing well and wish that strength and courage will remain with you. We are also hoping that you are treated in a fair and humane way and that there will come a time where actions in the name of humanity will be acknowledged as such and the people behind these actions will be recognised, respected and appreciated for their fight for the good.

All the best from us, the group "freiheitsfoo". We are with you in thought.

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 28.02.2015 15:34 Uhr