Aktuelle Änderungen - Suchen:

Wichtige Seiten

Hilfestellungen

Externe Links

Alle Inhalte dieses Wikis, soweit nicht anders angegeben, unter Creative Commons CC-BY-SA

Polizei-Uebungsgelaende-Hannover-Bothfeld

1.  16.5.2019 - Presseanfrage an die Zentrale Polizeidirektion Hannover (ZPD)


Sehr geehrte Damen und Herren,

bekannterweise nutzt die ZPD Hannover die ehemalig von der Bundeswehr genutzte Liegenschaft in Hannover-Bothfeld (General-Wever-Straße) für Trainings und Übungen z.B. mit Wasserwerfern und Sonderfahrzeugen.

Wir möchten darüber berichten und haben folgende Fragen an Sie, bitten um Beantwortung innerhalb von 10 Werktagen:

1.) Wie häufig wird diese Liegeschaft für Übungen der ZPD jährlich genutzt?

2.) Welcherlei Übungen werden dort durchgeführt?

3.) Welcherlei Luft- oder Landfahrzeuge werden dort im Rahmen dieser Übungen eingesetzt?

4.) Wem gehört die Liegenschaft aktuell und gibt es zur Überlassung der Liegenschaft durch die ZPD eine Regelung, einen Vertrag, ein Abkommen oder ähnliches?

5.) Entstehen durch die Nutzung der Liegeschaft Kosten für die ZPD und falls ja, in welcher Höhe?

Vielen Dank und viele gute Grüße,


2.  21.5.2019 - Zwischen-Rückmeldung von der ZPD


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bedanken uns für Ihre Anfrage. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Anfrage zunächst an die zuständige Abteilung weitergeleitet haben und diese erst bearbeitet werden muss. Wir werden uns nach abgeschlossener Bearbeitung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

xxx
Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen
Dezernat 01.3 / Öffentlichkeitsarbeit
Tannenbergallee 11
30163 Hannover


3.  18.6.2019 - Nachhaken bei der ZPD


Sehr geehrter Herr xxx,

unsere Anfrage ist nun derweil über einen Monate alt. Können Sie uns mitteilen, ob und wann Sie auf unsere Fragen eingehen können?

Vielen Dank und viele gute Grüße,


4.  3.7.2019 - Abweisende Rückmeldung der ZPD


Sehr geehrter Herr xxx,

nach Rücksprache mit unserer Behörde wird die angefragte Liegenschaft durch die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen nicht genutzt.

Mit freundlichen Grüßen

xxx
Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen
Dezernat 01.3 / Öffentlichkeitsarbeit
Tannenbergallee 11
30163 Hannover


5.  3.7.2019 - Nachfrage an die ZPD


Sehr geehrte Frau xxx,

können Sie uns dann mitteilen, aus welchem Grunde an mehreren Tagen im Jahr Fahrzeuge der ZPD (WaWe10000, SW4, Mannschaftswagen) samt ZPD-Angehörigen dieses Gelände befahren/besuchen?

Es gibt ja zudem Fernsehberichte über WaWe10000-Einsatzübungen in genau dieser Liegenschaft.

Über eine baldige Antwort (in deutlich weniger als sieben Wochen, wie eben) würden wir uns sehr freuen.

Viele gute Grüße,


6.  10.7.2019 - 7:07 - Antwort 1 von der ZPD


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits in unserer Antwort vom 03.07.19 erwähnt, wird die von Ihnen angesprochene Liegenschaft durch den zentralen Aus- und Fortbildungsträger der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen für geschlossene Einheiten, das sogenannte Trainingszentrum, nicht mehr genutzt. Allerdings, und an dieser Stelle möchte ich unsere erste Antwort korrigieren, besteht die Möglichkeit, dass Teileinheiten der Bereitschaftspolizei die Liegenschaft vereinzelt und aus gegebenem Anlass zu Übungszwecken nutzen. Dies kann auch im Rahmen der Unterstützung anderer Polizeibehörden der Fall sein. In welchem Umfang und mit welchem Material in diesen Fällen trainiert wird, möchten wir aus einsatztaktischen Gründen nicht offenlegen. Manche Dinge, wie beispielsweise Bewegungen von Großfahrzeugen, sind natürlich offensichtlich.

Natürlich war bzw. ist die Nutzung der Liegenschaft vertraglich geregelt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch dazu nicht ins Detail gehen können.

Sofern Sie weiterführende Informationen zu der Liegenschaft haben möchten, wenden Sie sich bitte an den Eigentümer, die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Mit freundlichen Grüßen


7.  10.7.2019 - 7:40 - Antwort 2 von der ZPD


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits in unserer Antwort vom 03.07.19 erwähnt, wird die von Ihnen angesprochene Liegenschaft durch den zentralen Aus- und Fortbildungsträger der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen für geschlossene Einheiten, das sogenannte Trainingszentrum, nicht mehr genutzt. Allerdings, und an dieser Stelle möchte ich unsere erste Antwort korrigieren, besteht die Möglichkeit, dass Teileinheiten der Bereitschaftspolizei die Liegenschaft vereinzelt und aus gegebenem Anlass zu Übungszwecken nutzen bzw. in der jüngeren Vergangenheit nutzten.

Dies kann auch im Rahmen der Unterstützung anderer Polizeibehörden der Fall gewesen sein. In welchem Umfang und mit welchem Material in diesen Fällen trainiert wurde, möchten wir aus einsatztaktischen Gründen nicht offenlegen. Manche Dinge, wie beispielsweise Bewegungen von Großfahrzeugen wie dem Wasserwerfer, sind natürlich offensichtlich.

Natürlich war bzw. ist die Nutzung der Liegenschaft vertraglich geregelt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch dazu nicht ins Detail gehen können.

Der heutigen Tagespresse ist zu entnehmen, wie es mit der Liegenschaft weitergeht. Sofern Sie weiterführende Informationen dazu haben möchten, wenden Sie sich bitte an die Eigentümerin bzw. die Projektverantwortlichen.

Mit freundlichen Grüßen


Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 10.07.2019 22:53 Uhr