Aktuelle Änderungen - Suchen:

Wichtige Seiten

Hilfestellungen

Externe Links

Alle Inhalte dieses Wikis, soweit nicht anders angegeben, unter Creative Commons CC-BY-SA

HinweiseZumOnline-Treffen

1.  (Technische) Hinweise zu den regelmäßigen Online-Treffen

Um für die Offline-Treffen, also den örtlichen Treffen in Hannover, eine Alternative zu bieten, besteht die Möglichkeit sich online jeden Donnerstag um 18 Uhr in einem Chat zu treffen. Wie dies geschieht, welche technischen Werkzeuge gebraucht werden, und wie diese anzuwenden sind, möchten wir nachfolgend möglichst anschaulich erläutern. Die Anleitung mag etwas lang erscheinen, allerdings sind die Schritte notwendig, um ein sicheres Chatten zu gewährleisten. Und hoffentlich lohnt sich der Aufwand am Ende! Wenn trotzdem Probleme oder Fragen auftreten, stehen unten Kontaktdaten von Ansprechpartner von freiheitsfoo'lern zur Verfügung.

1.1  Chatten mit Verschlüsselung

(Verschlüsseltes) Chatten ist sehr viel schneller und unkomplizierter als verschlüsseltes Mailen, reicht für viele Zwecke aus und ermöglicht darüber hinaus diskussionshafte Gruppengespräche bis hin zum sicheren Austausch von Dateien und Verschlüsseln von Video-Konferenzen. Damit ist es für viele Menschen und Gruppen ein attraktives Werkzeug

1.2  Was ist „chatten“ und wer ist „Pidgin“?

„Chatten“ kommt vom englischen „to chat“ und heisst in etwa so viel wie klönen, plaudern, quatschen...Eine Möglichkeit zu chatten stellt das „Instant Messaging“ dar. „Instant Messaging“ bedeutet, dass sich zwei oder mehr Menschen miteinander mittels Textblöcken unterhalten. Sie „chatten“ miteinander. Jeder Teilnehmer muss dazu eine Software installiert haben, die das ermöglicht. Zum Beispiel das freie Programm „Pidgin“, das es sowohl für Windows als auch für Linux gibt. (Für das Apple-Betriebssystem wäre „Adium“ eine Alternative zu Pidgin.) Es haben sich sehr viele unterschiedliche Standards für die Übertragung der Daten entwickelt. Diese Standards bezeichnet man als „Protokoll“ und diese Protokolle haben so seltsame Namen wie z.B. „ICQ“, „MSN“, „IRC“, „XMPP“ und noch viele mehr. Das Programm Pidgin bietet den großen Vorteil, dass es eine sehr umfangreiche Anzahl von unterschiedlichen Protokollen bedienen kann. Vor allem aber bietet Pidgin die Möglichkeit, das XMPP-Protokoll und das darauf aufbauende Verschlüsselungsprotokoll namens „OTR“ zu benutzen. Der Wechsel vom unverschlüsselten zum verschlüsselten Chatten fällt damit besonders leicht. Alte Kontakte gehen nicht verloren. Übrigens (zur Aufklärung): Chatten mit dem XMPP-Protokoll wird häufig auch als „jabbern“ bezeichnet. „Jabber“ war das erste Programm, das es zum XMPP-chatten gab.

1.3  Sicher chatten mit OTR

Mit Hilfe eines Plugins (das ist so was wie eine App bzw. ein Add-On) kann man Pidgin zur Verwendung des „OTR-Protokolls“ befähigen. (Bei Adium für Apple-Rechner ist das sogar schon vorinstalliert.) „OTR“ steht für „Off The Record Messaging“, was nicht mehr oder weniger bedeutet als eine vertrauliche, nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Übermittlung von Nachrichten. Kurz und gut – wer das OTR-Protokoll zum Chatten benutzt, der kann folgende Vorteile auskosten:

1. Verschlüsselung

Das Chatten mit OTR erfolgt auf eine sehr sichere Art und Weise verschlüsselt, also für andere in aller Regel nicht mitlesbar. Bedingung: Alle Chat-Teilnehmer müssen die Möglichkeit zum OTR-Protokoll installiert und aktiviert haben.

2. Abstreitbarkeit

Die übermittelten Nachrichtenpakete sind ohne Signatur. Das bedeutet, dass die Nachrichten später, im Nachhinein zwar theoretisch durch Dritte gefälscht werden könnten, dass man aber als Betroffener die Urheberschaft dieser eventuell manipulierten Nachrichten u.U. rechtlich erfolgreich abstreiten kann.

3. Folgenlosigkeit

Selbst bei Verlust des Rechners oder des eigenen bei Pidgin gespeicherten Schlüssels können die zuvor geführten Unterhaltungen nicht wieder entschlüsselt werden. Das erleichterte eine unbefangene Kommunikation.

4. Authentizierung

OTR erlaubt die Authentifizierung des Gegenübers. Man kann sich dann also sehr sicher sein, mit wem man sich gerade unterhält. Bedingung: Anfangs muss eine Authentifizierung zwischen Gesprächspartnern neu durchgeführt werden. Dafür bietet das OTR-Plugin eine automatisierte Unterstützung an.

1.4  Wie geht das?

Hier ist eine einfache Anleitung, hauptsächlich für Windows-Benutzer gedacht, Linux-User dürften sich den Rest selber zusammenreimen können:

1. Pidgin herunterladen und installieren: http://pidgin.im/download/

2. Das OTR-Plugin für Pidgin installieren: http://www.cypherpunks.ca/otr/binaries/windows/pidgin-otr-4.0.0-1.exe

3. OTR aktivieren: Im Menüpunkt Werkzeuge/Plugins bei dem Plugin „Off-the-record Messaging“ ein Häkchen setzen und die OTR-Verschlüsselungsmöglichkeit damit einschalten.

4. Ein Benutzerkonto anlegen: Dazu unter Konten/Konten-verwalten/Hinzufügen als Protokoll XMPP wählen. Dann einen eigenen Benutzernamen oder Nicknamen ausdenken, z.B. „mustermensch“. Schließlich noch einen öffentlichen Jabber Server wählen, wie z.B. den vom Chaos Computer Club: jabber.ccc.de. (Also in diesem Fall „mustermensch“ bei „Benutzer“ und „jabber.ccc.de“ bei „Domain“ eingeben.) Ein eigenes, neues und gutes Passwort]] ausdenken und eintragen. Unter „Erweitert“ bei „Verbindungssicherheit“ „Verschlüsselung fordern“ einstellen. Die damit erzeugte ID würde dann in diesem Fall „mustermensch@jabber.ccc.de“ lauten

5. Wichtig! Protokollierung ausschalten: Respektiere Deine und die Privatssphäre Deiner GesprächspartnerInnen und schalte unbedingt das Mitschneiden von Nachrichten aus. Telefongespräche schneidest Du ja sicher auch nicht ungefragt und auf unbestimmte Dauer mit. (Siehe Punkt 3 dieser Anleitung.)

6. Mit dem Chatten beginnen: Damit man auf diesem Wege verschlüsselt chatten kann, muss selbstverständlich auch jeder andere Teilnehmer eine eigene ID mit Schlüssel erzeugt haben und OTR installiert haben. Man muss die ID des anderen wissen und als Kontakt (Buddy) bei Pidgin eintragen. Achte darauf, dass OTR aktiviert und der Chat als privat gekennzeichnet ist.

1.5  freiheitsfoo-Chatraum

Um in den freiheitsfoo-Chatraum zu gelangen, einfach auf Kontaktliste\Einen Chat betreten klicken. Unter dem Punk Raum "freiheitsfoo" eingeben, und bei Server "conference.jabber.ccc.de" eintragen. Danach mit "betreten" den Gruppen-Chatraum beitreten. Das war's dann schon! Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Beim Chatten ein einem Chatraum greift die Verschlüsselung und die Abstreitbarkeit nicht. Nur bei direkter Kommunikation mit einer anderen Person funktioniert das.

Eine ausführlichere Anleitung auf deutsch: http://nureinhobby.org/invader/uncategorized/verschlusseltes-chatten-mit-pidgin-und-otr-unter-windows-fur-anfanger/

Und eine weitere hilfreiche Anleitung auf englisch: http://tips.webdesign10.com/free-software/how-use-jabber

2.  Wann und wo?

Angaben über die Treffen sind unter Online-Treffen notiert.

Bitte beachtet, dass auch diese Chattreffen offen für alle sind. Die Kommunikation ist im Gruppenraum nur unverschlüsselt möglich. Bitte sprecht euch mit den Nicknamen an und achtet Würde und Privatshphäre von einander!

[1] Gutes Passwort: http://www.heise.de/security/artikel/Passwort-Schutz-fuer-jeden-1792413.html

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 18.01.2016 20:14 Uhr